News-Ticker

Der Ticker funktioniert nicht? Besuche uns direkt bei Twitter!

Internes Menü

SCFREIBURG1904 - News
Das war´s PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Joel Ibrahim   
Montag, 09. August 2010 um 21:29 Uhr

Nach spannenden 18 Monaten haben wir uns dazu entschlossen, SCFREIBURG1904.DE still zu legen. Ihr werdet in der neuen Saison wede neue Beiträge lesen, noch euch im Forum interaktiv beteiligen können. Das Forum  kann als Archiv aber weiterhin genutzt werden, genauso wie das Portal. Wir wünschen dem SC Freiburg eine erfolgreiche Saison 2010/2010. 

Das SCF1904-Team 

 
Wir bleiben dann mal oben! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sebastian Grosch   
Sonntag, 02. Mai 2010 um 19:36 Uhr

Die Nachricht des Tages: Der Klassenerhalt ist geschafft! Ein Spieltag vor dem großen Saisonfinale hat es unser Team in Köln geschafft, das Saisonziel klar zu machen. Mit einem unterm Strich ordentlichen 2:2 beendeten unsere Jungs die Spannung der letzten Wochen. In Zusammenarbeit den 3500 reisefreudigen Freiburgern im Kölner Gästeblock feierten Mannschaft und Trainer den überraschend frühzeitig einkehrenden Erfolg. Im Gegensatz zur überzeugenden Heimpartie gegen den amtierenden Meister (1:0-Sieg) war das Spiel heute zwar spielerisch eher mager bestückt, kämpferisch aber eine Glanzleistung. Mo Idrissou schoss beide sehenswerten Tore für den SC, machte eine überragende Partie und war somit Matchwinner. Vielleicht besteht ja doch noch die Chance ihn über die Saison hinaus hier in Freiburg zu halten.

Ebenso steht der FC Bayern München nun als deutscher Meister fest. Damit wurde ein wenig die Spannung aus dem großen Finale genommen, doch am anderen Ende der Saison geht es noch gehörig umd die Wurst. Die anderen Kellerkinder kämpfen nächste Woche zumindest noch um die Plätze 16 und 17 (Berlin ist heute endgültig abgestiegen), während wir ganz entspannt im heimischen Dreisamstadion diese ereignisreiche Saison (detaillierter Rückblick folgt in den nächsten Tagen) zu Ende gehen lassen können. Uns kann's recht sein, wenn der 34. Spieltag zu Hause zur Partie statt zum Abstiegskrimi wird! In diesem Sinne freuen wir uns schon jetzt auf eine weitere Saison erste Liga und damit auf einen Traum, der um ein Jahr fortgesetzt wird. 

 
Ein Sieg gegen Wolfsburg für das große Ziel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Joel Ibrahim   
Freitag, 23. April 2010 um 23:21 Uhr

Erst am Sonntag spielen diesmal die Profis. Um 17.30 fallen die Wölfe ins Dreisamstadion ein. An für sich dürften die Wolfsburg nicht zu bezwingen sein. Aber hoffen darf man ja.

Die Amateure, etwas erfolgreicher diese Sasison, unterlagen nach drei Siegen in Folge am Freitag in Ulm mit 2:3.

Am Samstagmorgen (11 Uhr) empfangen die A-Junioren Jahn Regensburg im Möslestadion.

Einen Besuch wert sind die Frauen, die ebenfalls gegen den Abstieg spielen. Am Sonntag (11 Uhr) gastiert der Hamburger SV. 

 

 
Verdienter Sieg im Abstiegskracher PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sebastian Grosch   
Samstag, 17. April 2010 um 20:03 Uhr

Ein wunderbarer Fußballnachmittag. Und das in jeglicher Hinsicht. Gutes Wetter, guter Fußball, gute Laune. Ein detaillierter Bericht über das Spiel wäre fehl am Platze, um das heutige Aufsteigertreffen zwischen dem SC und dem 1. FC Nürnberg zu beschreiben bedarf es nicht vieler Worte. Klar die bessere Mannschaft in allen Wertungen war der Sportclub. Somit verdient auch der Sieg 2:1 (1:0). Nachdem schon nach nur vier Minuten unser Team durch ein Eigentor von Maroh in Führung ging, verlief alles nach Plan, man hätte (eigentlich unnötig zu erwähnen) schon zur Halbzeit mit mindestens zwei Toren Differenz in Führung liegen müssen, nur rächte sich die Schludrigkeit im Torabschluss heute ausnahmsweise nicht. Denn nach genau einer gespielten Stunde erhöhte Pappis Cissé hochverdient. Dass zehn Minuten vor Schluss erneut Maroh noch einmal für Hoffnung bei den Franken sorgte, war reine Ergebniskosmetik und war keinesfalls verdient. Denn unser SCF war 90 Minuten die klar bessere Mannschaft. Heute gelang es Robin Dutt seinen Mannen genau die richtige Mischung aus spielerischer Klasse und der nötigen Portion Kampf einzuhauchen- erfolgreich. Eine kleine Lektion für alle Möchtegern-Fans, die die Mannschaft nach dem zugegeben mäßigen Erfolg der letzten Wochen und Monaten bereits abgeschrieben hatten. Tenor der Stunde: Der SCF ist wieder da! Nur feiern, das wollten die Spieler Ein wunderbarer Fußballnachmittag. Und das in jeglicher Hinsicht. Gutes Wetter, guter Fußball, gute Laune. Ein detaillierter Bericht wäre fehl am Platze, um das heutige Aufsteigertreffen zwischen dem SC und dem 1. FC Nürnberg zu beschreiben bedarf es wie gesagt nicht vieler Worte. Klar die bessere Mannschaft in allen Wertungen war der Sportclub. Somit verdient auch der Sieg 2:1 (1:0). Nachdem schon nach nur vier Minuten unser Team durch ein Eigentor von Maroh in Führung ging, verlief alles nach Plan, man hätte (eigentlich unnötig zu erwähnen) schon zur Halbzeit mit mindestens zwei Toren Differenz in Führung liegen müssen, nur rächte sich die Schludrigkeit im Torabschluss heute ausnahmsweise nicht. Denn nach genau einer gespielten Stunde erhöhte Pappis Cissé hochverdient. Dass zehn Minuten vor Schluss erneut Maroh noch einmal für Hoffnung bei den Franken sorgte, war reine Ergebniskosmetik und war keinesfalls verdient. Denn unser SCF war 90 Minuten die einzige der beiden Mannschaften, die überzeugen konnte. Heute gelang es Robin Dutt seinen Mannen genau die richtige Mischung aus spielerischer Klasse und der nötigen Portion Kampf einzuhauchen- erfolgreich. Eine kleine Lektion für alle Möchtegern-Fans, die die Mannschaft nach dem zugegeben mäßigen Erfolg der letzten Wochen und Monaten bereits abgeschrieben hatten. Zusätzlich erfreulich war, dass endlich wieder Wechselgesänge in Zusammenarbeit mit allen Tribünen verübt wurden und das sogar mit beachtlichem Erfolg. Ein rundum erfolgreicher Tag also für jeden echten SC-Fan.

 Tenor der Stunde kurz und knapp: Der SCF ist wieder da! Nur Feiern, das wollten die Spieler nach Schlusspfiff mit den bestens gelaunten Fans auf der Nordtribüne nicht. "Gefeiert"- ließ Käpten Butscher verlauten- "wird erst nach dem 34. Spieltag!" Dennoch: Was unsere Jungs heute gezeigt haben macht Mut für die restlichen Spiele, zumal Bochum gegen Köln verloren und Hannover eine 0:7-Schlappe gegen Bayern hinnehmen mussten.

 
Erstes Endspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Severin Beck   
Freitag, 16. April 2010 um 16:24 Uhr

Eine enorm wichtige Partie steht am Samstag auf dem Programm für unsere Jungs. Es geht gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den 1.FC Nürnberg. Bei einem Sieg wäre man punktgleich mit den „Clubberern“, eine Niederlage würde die Situation dramatisch verschlechtern. Von einem Endspiel will Robin Dutt dennoch nicht reden. „Ein Endspiel ist ein Spiel nachdem alles entschieden ist“, sagte der Coach am Donnerstag. Den Gegner aus Franken sieht Dutt eigentlich auf Augenhöhe, da die Tendenz beider Teams in dieselbe Richtung zeigt.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 33